Aktuelles

Sich selbst und andere entdecken: Kreatives Fotoprojekt von KRASS e.V.

Der Verein KRASS e.V. Hamburg bietet benachteiligten Kindern und Jugendlichen zwischen 6-18 Jahren einen kostenlosen und vor allem niedrigschwelligen Zugang zu Kunst und Kultur. Sie sollen sich unabhängig von ihrer Herkunft oder dem Familieneinkommen in ihrer Persönlichkeit in kreativer Art und Weise frei entfalten, um so für die Anforderungen ihres späteren Lebens bestens gewappnet zu sein.

Fotoprojekt von KRASS e.V. soll selbstbewusste Entwicklung fördern

Durch Kunst und Bewegungsprojekte sollen die Kids bei KRASS e.V. unterstützt werden sich selbstbewusst zu entwickeln und ihre vielfältigen Fähigkeiten kennenzulernen. In den Herbstferien plant der Verein dazu ein Foto-Projekt in Hamm und Borgfelde. Dort werden seit mehreren Jahren geflüchtete Kinder in den Folgeunterkünften und Grundschüler einer Ganztagsschule betreut. Das Foto-Projekt ist für 40 Kinder konzipiert, 20 pro Gruppe.

Große Ausstellung als krönender Abschluss

Die teilnehmenden Kindern sollen die Kamera als ein Medium nutzen, um sich selbst und anderen auf eine neue Art zu begegnen, sich zu entdecken und zu erfahren. Die Kids bekommen eine Einmal-Kamera und sollen sich damit eine Woche lang mit einem vorgegebenen Thema fotografisch auseinandersetzen. Als Abschluss des Projekts findet eine Ausstellung in Rahmen des Eltern-Cafés in der Schule statt, um den entstandenen Werken der Kinder besondere Wertschätzung zu verleihen und auch ihre Eltern einzubinden. KRASS e.V finanziert sich ausschließlich über Spenden und hat keine Rücklagen.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. spendet für das Foto-Projekt von KRASS e.V. Hamburg 2.410 Euro.