Aktuelles

Den Alltag abwechslungsreicher gestalten: Freizeitaktivitäten für Bergedorfer Heimkinder

Im Wohngruppenhaus Bergedorf leben momentan 13 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 16 Jahre. Drei weitere Plätze können jederzeit wieder belegt werden. In der Einrichtung leben Kinder, die unter anderem wegen Kindswohlgefährdung nicht bei ihren Eltern leben können.

Kreativität ausleben als wichtiger Bestandteil des Tages

Neben Schule, Ausbildung oder Praktikum werden die jungen Bewohner im Alltag von den Pädagogen dazu angeregt, möglichst aktiv und kreativ zu sein, um Ängste vor Herausforderungen abzubauen und Selbstverantwortlichkeit zu entwickeln. Dazu gehören auch Ferienfahrten und Ausflüge, die die Einrichtung aus den begrenzten Mitteln nicht selbst finanzieren kann. Für diverse Ausflüge wie zum Beispiel in den Sprungraum, Heidepark oder zum Ponyreiten während des Jahres ist ein Einrichtung auf Spenden angewiesen.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. spendet 3.000 Euro damit diverse Ausflüge im Jahresverlauf realisiert werden können.

Die Kids sagen Danke

Pädagogin Janne Kiehl hat uns tolle Fotos geschickt und schreibt dazu:

Sie haben uns mit einer super Spende das Jahr über geholfen ganz viele schöne, spannende Ausflüge zu unternehmen. Zudem konnte unsere Ferienfahrt in eine Ferienwohnung an der Ostsee stattfinden! Trotz Corona haben unsere Kids wirklich viel gesehen und die schwierige Zeit sehr gut überstanden!