Aktuelles

Jungentreff wegen Corona im Supermarkt: 8.835 Euro für den Jungentreff Billebogen

Der AWO-Jungentreff Billebogen ist eine Einrichtung speziell für Jungen von 8 bis 14 Jahren. Die jungen Besucher leben fast ausschließlich in beengten Wohnverhältnissen. Aus diesem Grund ist der Jungentreff für sie ein wichtiger Ort und wird täglich von bis zu 90 Jungs besucht. Hier können die Kinder und Jugendlichen kickern, Tischtennis spielen oder kreativ sein. Außerdem finden die Besucher bei den Pädagogen vor Ort stets ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte.

Coronakrise beschränkt Angebot im Jungentreff Billebogen stark

Wegen der Pandemie mussten die Nutzerzahlen ab Herbst 2020 drastisch reduziert werden. Nur noch 8 Kinder durften gleichzeitig in die Räumlichkeiten und vor der Tür sammelten sich zahlreiche enttäuschte Jungen, die nicht hinein konnten.

Ehemaliger Supermarkt wird Not-Jungentreff

In der Nähe fand der pädagogische Leiter einen ehemaligen Supermarkt, der mit der finanziellen Hilfe des Bezirksamtes für eine Übergangszeit angemietet wurde. Die Betriebskosten muss die Einrichtung selbst tragen. Das Gebäude stand zum Zeitpunkt des Einzuges leer und soll erst nach Auszug des Jungentreff Billebogen abgerissen werden. Durch die Unterstützung der Bevölkerung des Stadtteils konnten die Räumlichkeiten mit Möbeln und Spielmaterial gefüllt werden. Da es mehrere Räume und verschiedene Ein- und Ausgänge gibt und die Fläche riesig ist, können nun mehrere Kleingruppen gleichzeitig im Haus sein.

Supermarkt wird wohl noch länger benötigt

Da auf absehbare Zeit jüngere Kinder noch nicht gegen Covid19 geimpft werden können, wird diese große Fläche dringend weiter benötigt. Hörer helfen Kindern unterstützt den Jugentreff Billebogen bei den Betriebskosten, damit der Jungentreff mit seinen neuen, großen Räumen ab August 2021 weitere drei Monate allen Jungen der Umgebung offen steht.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. spendet 8.835 Euro, damit der Jugentreff Billebogen weiterhin vielen Jugendlichen offen stehen kann.