Aktuelles

Radio Hamburg und Hamburger Abendblatt gemeinsam gegen Corona

Radio Hamburg unterstützt Inititative des Hamburger Abendblattes

Radio Hamburg unterstützt ab sofort im Programm und mit unserer Webseite von Hörer helfen Kindern die große Corona-Hilfsaktion des Vereins “Hamburger Abendblatt hilft” mit seiner Initiative “Von Mensch zu Mensch”. Jetzt in der Coronakrise fehlt es vielen Menschen vor allem an Geld für Lebensmittel und Hygieneartikel: Familien, Alleinerziehende, Menschen in Kurzarbeit, Künstler und Selbstständige sind von einem Tag auf den anderen in finanzieller Not. Wohnungslose Menschen und die Ärmsten der Armen wissen nicht, wie sie satt werden sollen. Wir von Radio Hamburg haben beschlossen, dass wir hier mithelfen wollen und haben deshalb unser Hörer helfen Kindern-Spendenkonto vorübergehend für diesen erweiterten Empfängerkreis zur Verfügung gestellt. ​Alle Spenden, die wir aktuell erhalten, leiten wir an den Verein „Hamburger Abendblatt hilft e.V.“ weiter.

Lebensmittelgutscheine für gemeinnützige Institutionen

Mitarbeiter von sozialen Hilfsinitiativen berichten, dass sie ihren Klienten so gerne helfen möchten, es aber derzeit nicht können. Etliche Beratungsstellen sind geschlossen. Viele Sozialarbeiter sind im Homeoffice, können dadurch nur telefonisch beraten. Auch die Ausgabestellen für Lebensmittel sind in der Stadt reduziert. Der Abendblatt-Verein kauft von den Spendengeldern Lebensmittelgutscheine bei Handelsketten und reicht diese an gemeinnützige Institutionen weiter. Diese verteilen die Gutscheine im Wert von 25 Euro an die Bedürftigen.​ 
 
“Nur gemeinsam können wir etwas für die Hamburgerinnen und Hamburger erreichen, nur gemeinsam werden wir es schaffen, dass unsere geliebte Stadt diese Krise übersteht”, so Marzel Becker, Geschäftsführer und Programmdirektor von Radio Hamburg. “Aus diesem Grunde unterstützen wir die Initiative des Hamburger Abendblattes und sammeln über unsere Kanäle Geldspenden, die wir an diese bestens organisierte Hilfsaktion weitergeben. So ist sichergestellt, dass vielen Menschen in unserer Stadt, die jetzt Not leiden, unbürokratisch, schnell und vor allem bedarfsorientiert geholfen wird.”

Radio Hamburg Morgenmoderator John Ment: “Das ist unsere Chance, Hamburgern zu helfen, denen es in der Corona-Krise an allen Ecken und Enden fehlt! Und wir dürfen nicht vergessen: Es kann jeden von uns treffen! Plötzlich stehst Du da, unverschuldet, bist in höchster Not – und da kommen wir dann ins Spiel mit offenen Armen und helfen! Im Namen aller Radio Hamburg Kolleginnen und Kollegen kann ich mit Stolz sagen, dass wir komplett hinter dieser Aktion stehen und es großartig ist, dass wir hier alle zusammen helfen können!”

Das ist der Corona-Spendenmarathon

Bereits über Ostern laufen Spots und Moderationen, in denen die Spendenaktion beworben wird. Am Dienstag nach Ostern, 14.4. ab 8 Uhr, startet dann der Radio Hamburg Spendenmarathon. Danach ist die Aktion täglich von 5 bis 19 Uhr, am Wochenende von 6 bis 17 Uhr (Sa) und 9 bis 19 Uhr (So) on air. Die Laufzeit des Marathons ist zunächst für eine Woche geplant. Ziel ist es, soviel Geld wie möglich zu sammeln. Stündlich machen unsere Moderatorinnen und Moderatoren einen Aufruf zum Spenden, stellen Mitarbeiter der beteiligten Hilfsorganisationen vor. Auch viele Spender, darunter Einzelpersonen wie Firmen, kommen zu Wort und erhalten Gelegenheit, ihren Einsatz für die gute Sache öffentlich zu machen. In einem Interview mit der Initiatorin Sabine Tesche vom Verein Hamburger Abendblatt hilft e.V. erfahrt ihr näheres über die Organisation und Logistik hinter den Kulissen. 
 
Macht auch mit! Gemeinsam gegen Corona! Gemeinsam für Hamburg!