Aktuelles

Dank eurer Spende: Die Empfänger des Spendenmarathons 2020 sagen Danke

Was der gesamte Norden vom 16. bis 24. Dezember für Familien, Kinder und gemeinnützige Institutionen geleistet hat, ist einfach unvorstellbar und schlichtweg ehrenwert. Gerade in diesem besonderen Jahr habt ihr im großen Hörer helfen Kindern Spendenmarathon insgesamt die Rekordsumme von 733.325,78 Euro gespendet – eine Summe, die es so noch nie gab. Damit kann Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. das ganze Jahr 2021 Dutzenden von Bedürftigen aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein helfen. Während des Spendenmarathons haben wir euch anhand sieben exemplarischen Fällen die Arbeit für Hörer helfen Kindern vorgestellt, für die ihr auch spenden konntet. Über die Weihnachtsfeiertage haben die Radio Hamburg Moderatoren diesen sieben Organisationen und Familien die tolle Botschaft überbracht, dass ihre Wünsche dank eurer Spende erfüllt werden können. Hört euch hier noch einmal an, wie sehr sich unsere Empfänger über eure Spenden gefreut haben.

Das Radio Hamburg Hörer helfen Kindern Team bedankt sich bei allen, die mithelfen, weniger glücklichen Kindern eine besondere Freude zu machen!

Soforthilfe für Felicia (8) aus Kaltenkirchen

Zu Felicias Familie gehörten Mama Stefanie, Papa Ahmed sowie Bruder Florian. Seit dem 17. September ist die Familie nur noch zu dritt: Florian hat seinen jahrelangen Kampf gegen den Krebs verloren. Felicia, die selber an einem Herzklappenfehler leidet, hat ihr gesamtes bisheriges Leben an der Seite ihres kranken Bruders verbracht und gerade in den vergangenen Monaten immer wieder sehr ungewisse, aufreibende Phasen durchlebt. Ein Halt hat der Zweitklässlerin in der Zeit ihre geliebte Schule gegeben. Die intelligente Felicia besucht die private Leibnizschule in Kaltenkirchen, da sie dort ihren Fähigkeiten entsprechend besonders gefördert wird. Hier hat sie außerdem all ihre Freundinnen und Freunde und ein Lehrerkollegium, das sie gut kennt und sehr auf sie achtet. Vater Ahmed verlor durch Corona und der Schließung aller Restaurants seinen Job in der Gastronomie. Mutter Stefanie verlor ebenfalls ihren Auftraggeber und schafft es psychisch noch nicht, zurück in einen Arbeitsalltag zu finden. Der Familie fehlen die finanziellen Mittel, um das Schulgeld in Höhe von 265 Euro monatlich und Felicias Hobbies wie Wing Tsun (Selbstverteidigung) und Tanzen zu bezahlen.

Wir haben gemeinsam 8.000 Euro gesammelt, damit Felicia weiterhin in ihrem schulischen Umfeld und bei ihren Hobbies den dringend benötigten sozialen Halt findet. Am 1. Weihnachtsfeiertag hat Moderator Jonas Salto der Familie sagen können, dass das Geld zusammengekommen ist. Hört euch das hier noch einmal an:

Banner Hörer helfen Kindern Spendenmarathon Soforthilfe für Felicia

Ein letztes gemeinsames Weihnachtsfest für Familie Medina

Die kleine Celina (8) und ihr Bruder Miguel (12) aus Pinneberg befinden sich in einer sehr traurigen Lage: Ihre Mama Elisabeth ist unheilbar an Krebs erkrankt. Die gelernte Bankkauffrau ist mittlerweile arbeitsunfähig und bezieht Rente. Die Ärzte geben ihr nur noch wenige Monate. Auf Papa Mark, der als Lagerfacharbeiter den Lebensunterhalt für die Familie verdient, lastet nun die gesamte Verantwortung. Anfang November ist zudem auch noch durch einen technischen Defekt das Reihenhaus der Familie abgebrannt – durch die Ruß-Entwicklung und die Löscharbeiten ist das Haus aktuell unbewohnbar! Die Familie wohnt jetzt in einer kleinen Wohnung zur Miete, während das Haus saniert wird. Nun steht das Weihnachtsfest vor der Tür – ein letztes Mal zu viert – und das nicht einmal im eigenen Zuhause. Darum möchten wir, dass es der Familie an nichts fehlt!

Wir haben 2.500 Euro gesammelt unter anderem für einen großen Tannenbaum, Essen und Geschenke für die Kinder, damit das letzte gemeinsame Weihnachtsfest mit ihrer Mama den Kindern Celina und Miguel in schöner Erinnerung bleibt. Hört euch hier noch einmal an, wie AC die Familie am 24.12. mit dieser tollen Botschaft überrascht hat:

Banner Hörer helfen Kindern Spendenmarathon 2020 Ein letztes gemeinsames Weihnachtsfest für Familie Medina

Ein Epilepsie-Begleithund für Caesy (14) aus Lübeck

Caesy hat mit 14 Jahren die Diagnose Epilepsie erhalten. Sie fällt immer wieder ganz plötzlich in Ohnmacht und muss gegen ihre Krampfanfälle nun täglich Tabletten einnehmen. Fahrrad fahren oder Schwimmen gehen kann sie nicht, denn Caesy darf gar nicht mehr alleine sein. Einige Freundinnen treffen sich nicht mehr mit ihr, aus Angst sie könnte in ihrem Beisein einen Anfall haben. Regelmäßig zur Schule kann sie auch nicht gehen! Ein Assistenzhund soll Caesy Sicherheit im Alltag zurückgeben, indem der Hund bspw. vor einem bevorstehenden Krampfanfall warnt und auch Hilfe herbeiholt. Die Ausbildung eines Epilepsie-Begleithundes kostet 30.000 Euro! Dafür fehlt Mama Sarah (Altenpflegerin) und Papa Lukas (Lagerist) das Geld. Durch diverse Spendenaktionen der Familie ist schon ganz viel Geld zusammengekommen

Zusammen haben wir die noch fehlenden 7.500 Euro gesammelt, damit der Assistenzhund ausgebildet werden kann. Hört euch hier noch einmal an, wie Radio Hamburg Moderatorin Luca Büttner Caesy und ihrer Familie am 1. Weihnachtsfeiertag die tollen Nachrichten per Telefon überbracht hat:

Banner Hörer helfen Kindern Spendenmarathon 2020 Epilepsie-Begleithund für Caesy

Therapeutisches Reiten für die Zwillinge Tabea-Marie und Lea-Sophie (11) aus Schönberg bei Kiel

Die Zwillingsschwestern Tabea und Lea leiden unter Selektivem Mutismus – sie sprechen ausschließlich untereinander und mit ihren Eltern Anja und Adrian. Die gesamte Kindergarten- und Grundschulzeit über haben die Zwillinge kein Wort mit anderen Kindern, Erziehern, Lehrern, Therapeuten oder Ärzten gesprochen. Bei direkter Ansprache verfielen die Mädchen häufig in eine „Starre“ und reagierten gar nicht mehr auf äußerliche Reize. Tiere haben eine wunderbare Wirkung – in ihrer Nähe schaffen sie es ihre Scheu vor dem Sprechen fast völlig abzulegen! Lea profitiert doppelt durch diese Therapie, denn ihre (linksseitigen) Gliedmaßen sind zudem gelähmt. Therapeutisches Reiten hilft ihr das Gleichgewicht zu halten und verbessert ihre Motorik. Wir möchten beiden Mädchen eine einjährige Hippotherapie ermöglichen, damit die Zwillinge ihre Sprachangst überwinden.

Wir haben 2.800 Euro gesammelt, damit die Zwillinge ein Jahr zur Reittherapie gehen können. Hier könnt ihr euch noch einmal anhören, wie Radio Hamburg Moderatorin Luca Büttner am 2. Weihnachtsfeiertag der Familie sagen konnte, dass das Geld zusammengekommen ist:

Banner Hörer helfen Kindern Spendenmarathon 2020 Reittherapie für die Zwillinge Lea-Sophie und Tabea-Marie

Nordsee-Auszeit für Elias (13) aus Neumünster

Der dreizehnjährige Elias leidet unter einer schweren Stoffwechselerkrankung (Pyruvatdehydrogenasemangel) – dieselbe, an der sein Bruder Tim mit 11 Jahren bereits verstorben ist. Er verliert geistig und körperlich alle Fähigkeiten, sitzt dementsprechend im Rollstuhl. Mit dem Pflegegrad 5 ist er auf dem geistigen Stand eines Einjährigen! Die alleinerziehende Mama Susanne, die an einer chronischen Entzündung des Nervensystems (Multiple Sklerose) leidet, übernimmt seine 24h Stunden Betreuung und ernährt ihn 8x täglich über eine Magensonde. Elias hat außerdem eine schlafgebundene Epilepsie und krampft 10 bis 15x pro Schlaf. Die Familie, dazu gehört auch der 19-jährige Bruder Jelle, ist nervlich und körperlich am Ende und braucht dringend eine Auszeit! Finanziell können sie sich den so sehnlichst gewünschten zweiwöchigen Sommerurlaub in einer Büsumer Ferienwohnung nicht leisten.

Wir haben 3.000 Euro für eine Nordsee-Auszeit im Sommer 2021 gesammelt. Hier könnt ihr euch noch einmal anhören, wie Radio Hamburg Moderator Alex Kühl die Familie am 1. Weihnachtsfeiertag mit dieser Nachricht überrascht hat:

Banner Hörer helfen Kindern Spendenmarathon 2020 Nordseeauszeit für Elias

Unterstützung für Straßenkinder in St. Georg / KIDS

Das KIDS (Kinder In Der Szene) in St. Georg bietet minderjährigen Hamburger Straßenkindern einen Ort, an dem sie eine Grundversorgung, medizinische Beratung und auch Notschlafplätze bekommen und zusammen mit Sozialarbeitern neue Perspektiven entwickeln können. Essstörungen, Drogenprobleme, Prostitution und selbstverletzendes Verhalten gehören zum Alltag der Jugendlichen ab 12 Jahren, die das KIDS besuchen. Viele von ihnen sind Schulverweigerer. Rund 600 Kontakte haben die Mitarbeiter jährlich. Es dauert lange Zeit, bis die Straßenkinder sich den Betreuern gegenüber öffnen und Vertrauen fassen. Die Sozialarbeiter und Lehramtsstudierende motivieren und ermutigen die Jugendlichen, dass sie etwas aus ihrem Leben machen und dass sie tatsächlich etwas können! Außer klassischem Schulcoaching gibt es daher Spielangebote, die Möglichkeit am PC zu arbeiten, Unterricht am Klavier oder die Gelegenheit zu malen oder zu nähen. Auch Hilfe bei der Praktikums- oder Ausbildungssuche wird angeboten.

Wir haben das KIDS in St. Georg mit 14.000 Euro unterstützt, damit Hamburgs Straßenkinder die Chance auf ein normales Leben nicht verlieren. Hört euch hier noch einmal an, wie Radio Hamburg Moderator AC dem KIDS am 2. Weihnachtsfeiertag diese tollen Nachrichten überbracht hat:

Banner Hörer helfen Kindern Spendenmarathon 2020 Unterstützung für KIDS in St. Georg

Weihnachtsgeschenke und ein frohes Fest für 132 Kinder in den Hamburger Frauenhäusern

Jede vierte Frau in Deutschland erlebt in ihrem Leben körperliche und sexualisierte Gewalt, Vergewaltigung, soziale Isolation oder Geld- und Freiheitsentzug. Auch ihre Kinder sind davon betroffen, weil sie entweder selbst misshandelt wurden oder Zeugen von Misshandlungen werden. In den insgesamt 6 Hamburger Frauenhäusern finden Mütter und Kinder Schutz, Begleitung und eine sichere Unterkunft. Hier kommen sie zur Ruhe und erhalten eine individuelle Beratung, um sich ein eigenständiges Leben aufzubauen. Zurzeit leben in den Frauenhäusern in Hamburg 132 Kinder, im Alter von 1 bis 17 Jahren. In den allermeisten Fällen sind sie nur mit den Sachen gekommen, die sie am Körper trugen. Für Weihnachtsgeschenke haben die von ALG und Sozialhilfe lebenden Mütter kaum Geld und auch der Etat der Frauenhäuser ist dafür zu knapp bemessen. Wir verschönern ihnen das Weihnachtsfest!

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendete 11.100 Euro! Jedes Kind erhält 75 Euro für ein individuelles Weihnachtsgeschenk. Zusätzlich erhält jedes der sechs Frauenhäuser 200 Euro Zuschuß für ein schönes Fest mit Tannenbaum, Essen & Deko. Hört euch hier noch einmal an, wie Radio Hamburg Moderator AC den Frauenhäusern am 24.12. per Telefon erzählt hat, dass die notwendige Summe locker zusammengekommen ist:

Banner Hörer helfen Kindern Spendenmarathon 2020 Weihnachtsgeschenke für die Frauenhäuser