Aktuelles

Weihnachtssammlung 2018 – Fall 5

Kindermöbel für Sarah und Niklas

Das Lattenrost auf dem die Kinder schlafen ist leider völlig kaputt.

Am Montag, den 10.12.2018, starten wir mit diesem fünften Einzelfall.

Angst und Gewalt

Sarah (8) und Niklas (5)* haben eine sehr unruhige Zeit voller Angst und Gewalt hinter sich. Immer wieder waren sie und ihre Mutter Abena der psychischen und körperlichen Gewalt durch ihren cholerischen Vater ausgesetzt. Im vergangenen Jahr entführte dieser die in Deutschland geborene Sarah nach Ghana und ließ sie bei der ihr völlig unbekannten Großmutter zurück. Nach drei Monaten konnte Mama Abena die verstörte Kleine endlich zurückholen.

 

Foto: iStock

Um weiteren Attacken zu entgehen, floh Frau Yeboah anschließend mit den Kindern ins Frauenhaus. Seitdem weiß der Vater nicht, wo sich die drei befinden. Nach einem sehr unruhigen und beengten Jahr im Frauenhaus haben Mutter und Kinder mit Hilfe einer Stiftung eine 2,5-Zimmer-Wohnung in Finkenwerder gefunden.

Ausgedientes Mobiliar

Mittlerweile sind die Kinder gut in Kita und Schule angekommen. Nur zu Hause können sie sich noch nicht recht wohl fühlen. In ihrem Kinderzimmer stehen zwei alte Betten mit durchgelegenen Matratzen. Mutter und Tochter schlafen in einem Bett, der Sohn in dem anderen. Im kaputten Schrank vom Vermieter fehlen die Einlegeböden, sodass die meiste Kleidung im Müllsäcken untergebracht ist. Spielsachen und hübsche, kindgerechte Einrichtungsgegenstände sowie ein Arbeitsplatz für Sarah fehlen ganz. Die Familie hatte bei ihrer Ankunft im Frauenhaus nur das Nötigste bei sich. Das Geld vom Amt für die Erstausstattung wurde für den Kauf eines Sofas, eines Tisches mit Stühlen sowie eine notdürftige Küchenausstattung aufgebracht.

 

Der Kleiderschrank der Kleinen ist leider alles andere als kindgerecht.

 

Um Sarah und Niklas eine kindgerechte Ausstattung des Kinderzimmers zu ermöglichen, ruft Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. mit diesem fünften Einzelfall für eine Spendensumme in Höhe von 2.000 Euro auf.

 

* Die Namen wurden geändert