Aktuelles

Weihnachtssammlung 2019 – Aufruf 3: Trampolin, Nestschaukel und Kombi-Wickel-Spiel-Tisch für Luna und Enie

Die 9-jährigen Zwillinge Luna und Enie Stöver aus Alsterdorf sind als Frühchen auf die Welt gekommen. Dadurch sind beide mehrfach behindert und zudem auch noch blind. Sie besuchen die Blindenschule am Borgweg. Mama Maren und Papa Robert müssen ihre beiden Töchter im Alltag bei allen Handlungen unterstützen.

Aktive, lebensfrohe Familie

Luna geht zur Musiktherapie, Enie macht Rolli-Sport. Am Wochenende gehen die beiden auch gern Reiten. Außerdem gibt es einen kleinen Hund in der Familie, der bald zum Therapiehund ausgebildet werden soll. Papa Robert ist seit sechs Jahren Hausmann und engagiert sich in als Trainer beim Rollisport und in einer inklusiven Floorballgruppe. Mama Maren startet gerade eine Ausbildung zu psychologischen Beraterin und engagiert sich ehrenamtlich in Behindertenverbänden. Die Familie erhält für die Töchter Blinden-, Pflege- und das normale Kindergeld und außerdem Arbeitslosengeld II.

Luna und Enie sollen noch besser gefördert werden

Die Familie hat von Nachbarn ein altes Trampolin für die beiden Mädchen geschenkt bekommen, das nun leider kaputt ist. Für die blinden Schwestern war das Herumtoben auf dem Gerät immer ein besonderes Highlight. Stundenlang konnten sie sich auf dem Trampolin beschäftigen, was in der wärmeren Jahreszeit den Familienalltag sehr entspannt hat. Eine stabile Nestschaukel käme sowohl im Garten als auch in der Wohnung zum Einsatz. Ein Kombi-Tisch würde den Eltern bei der Pflege der Mädchen helfen und könnte ebenfalls aufgrund der Höhenverstellbarkeit zum Spielen genutzt werden. Die Spielgeräte-Kombi würde das Bewegungsangebot der beiden stark eingeschränkten Mädchen bereichern.

Bereits wenige Stunden nach dem ersten Aufruf konnten wir dank euch das Geld für eine Nestschaukel, ein neues Trampolin und einen Kombi-Tisch zum Winkeln und Spielen in Höhe von 4.800 Euro sammeln. Hört euch hier noch einmal an, wie sehr sich die Familie über eure Unterstützung gefreut hat: