Aktuelles

Weihnachtssammlung 2019: Sarah bedankt sich für eure Spende!

Unfassbare 570.048,64 Euro habt ihr im Dezember 2019 in der großen Hörer helfen Kindern Weihnachtsspendensammlung aufgebracht. Geld, mit dem wir das ganze Jahr 2020 Hunderten Kindern und Jugendlichen in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein eine Freude und das Leben ein wenig einfacher machen können. Während der Weihnachtssammlung haben wir euch immer wieder verschiedene Einzelschicksale vorgestellt, an denen wir euch die Arbeit von Hörer helfen Kindern exemplarisch zeigen wollten. Einer dieser Fälle war die 12-jährige Sarah, die an Mukoviszidose leidet. Dank eurer Spende konnten wir ihr nun einen Wunsch erfüllen, der für Sarah das Leben ein bisschen bunter und einfacher macht.

Sarah wünschte sich Ablenkung und schulische Unterstützung

Aufgrund ihrer unheilbaren Erkrankung, bei der früher oder später Lunge und Bauchspeicherdrüse durch ein zähes Sekret außer Kraft gesetzt werden, muss sie viel Zeit in Krankenhäusern verbringen. Deshalb musste sie auch bereits die 6. Klasse wiederholen.  Im Krankenhaus ist Sarah zudem sehr einsam, da sie wegen der Erkrankung ein Einzelzimmer belegen muss. Deshalb hat sie sich einen Laptop gewünscht, um während der zahlreichen, langen Klinikaufenthalte und der Fahrten zum Arzt und zu den Therapien Filme schauen und sich abzulenken zu können. Auch zum Aufholen des versäumten Unterrichtsstoffes ist ein Notebook hilfreich.

Großer Dank an euch

Sarahs alleinerziehende Mutter Kerstin konnte ihrer Tochter den Wunsch bisher nicht erfüllen. Dank eurer Spende konnten wir allerdings in kürzester Zeit das Geld für ein Notbook und Kopfhörer in Höhe von 600 Euro einsammeln. Das Notebook und die Kopfhörer sind inzwischen bei dem tapferen Mädchen angekommen und werden fleißig benutzt. Zu den Spende schreibt ihre Mama:

Der Jahresbeginn war für Sarah nicht super. Wir waren jetzt fast drei Wochen im Krankenhaus, drei OPs später sind wir nun zu Hause. Es steht aber noch einiges an.
Daher danke ich euch nochmal von Herzen, Sarah hat das Tablet eifrig nutzen können in der Zeit.

Bilder hat uns Sarahs Mutter ebenfalls geschickt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.