Aktuelles

4.125€ für 25 neue Bücherkisten bei Leseleo e.V.

Das sind die Kinder aus Klasse 2 der Schule Wielandstrasse in Eilbek mit ihrer Lehrerin Birte Halbeck. Auch mit auf dem Foto sind Tatiana von Keller (Hanse Lounge) und Phillip Steeg (WEMPE am Jungfernstieg).

Die Kraft der Lesepaten

Der Verein Leseleo e.V. wurde 2008 von Dr. Annegret Boehm und Hamburger Studenten gegründet. Ziel des Vereins ist, Lesepaten an Kinder zu vermitteln und schließlich durch Sprach- und Leseförderung die Bildungschancen der Kinder zu erhöhen. Denn für den erfolgreichen Leselernprozess ist es wichtig, dass ein Kind schon früh die Sprachkompetenz erwirbt. Deshalb sendet der Verein auf Anfrage Lesepaten dorthin, wo Bedarf gemeldet wird.

Ausflug in verschiedene Bücherwelten

Die Patenschaften, genannt Tandems, sind über ganz Hamburg verteilt. Deshalb liefert der Verein Bücherkisten an z.B. Schulen, Kinderkrankenhäuser oder Lesestützpunkte für Geflüchtete in Hamburg. Die Bücherkisten bestehen aus mehreren Büchern, Stiften, Rätselheften und Lesefördermaterial. Durch die Kisten profitiert nicht nur das geförderte Kind, sondern beispielsweise in den Schulen die gesamte Klasse. Darüberhinaus kann die allgemeine Begeisterung für das Lesen gesteigert werden. Vor allem Kinder, die noch keinen Lesepaten haben, können schon mal in die Bücherwelt eintauchen und eigene Welten entdecken. Die Bücherkisten für das Schulsystem in Hamburg erweisen sich als besonders nützlich, da sich die Schule in der Umbauphase befindet und deshalb Schulbibliotheken teilweise veraltet sind und nicht nachgerüstet werden. Auch die Lesestützpunkte für Geflüchtete profitieren von der neu hinzugewonnenen Vielfalt. Damit werden aktuell 25 weitere Bücherkisten benötigt, die der aus Spenden finanzierte Verein nicht aus eigener Tasche bezahlen kann. Schließlich würde die Anschaffung 4.125 Euro kosten!

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern, die Hanse Lounge Hamburg und WEMPE am Jungfernstieg spenden 4.125€ Euro, damit Leseleo e.V. 25 weitere Bücherkisten anschaffen kann.