Fragen & Antworten

Hier konnten wir schon helfen

Im Laufe der letzten 30 Jahre konnte Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. bereits zahlreichen gemeinnützigen Organisationen, Familien und Kindern helfen. Seht hier, wen wir zuletzt unterstützt haben:

Mit eurer Unterstützung sorgt Radio Hamburg seit 1988 dafür, dass Hamburgs Zukunft nicht auf der Straße landet. Mit unserem sozialen Verein Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. sammeln wir Geldspenden für Hamburgs Kinder in Not. Radio Hamburg-Pressesprecherin und Vereinsgründerin Martina Müller koordiniert die Aktion und beantwortet die zehn wichtigsten Fragen, die immer wieder gestellt werden.

Radio Hamburg hat schon sehr früh soziale Verantwortung übernommen. Der Sender war 1988 gerade ein Jahr on air, als das Team um Programmdirektor Dr. Thomas Walde sich engagieren wollte, damit Hamburgs Zukunft nicht auf der Straße landet. Damals starteten die Moderatoren in der Vorweihnachtszeit die ersten Spendenaufrufe für Hörer helfen Kindern im Programm. Seitdem ist die Charity fester Bestandteil bei Radio Hamburg.

Seit 1988 habt ihr, die Radio Hamburg Hörer, über 6 Millionen Euro für Hamburgs Kinder in Not gespendet. Toll ist dabei, dass die Bereitschaft steigt, Geld für soziale Zwecke zur Verfügung zu stellen. So hoch wie in den vergangenen drei Jahren, waren die Einnahmen bei Hörer helfen Kindern nie zuvor. Allein in 2017 kamen über rund 600.000 Euro zusammen. Jede noch so kleine Spende hilft bei der sozialen Aktion. Aber natürlich gibt es auch immer wieder Einzelpersonen oder Unternehmen, die sich besonders spendierfreudig zeigen.

Natürlich sind die Spendenübergaben immer etwas ganz Besonderes. Die leuchtenden Kinderaugen bei diesen Terminen sind unvergleichlich. Aber ich werde nie vergessen, wie in der Vorweihnachtszeit 2009 zwei Hamburger Jungen im Alter von sechs und acht Jahren vor mir am Empfang standen und mir ihr Sparschwein überreichten. Es enthielt knapp 20 Euro, aber diese Spende kam von ganzem Herzen. Die Kinder wollten anderen Kindern helfen, denen es nicht so gut geht. Das war für mich einer der ganz bewegenden Momente.

Es gibt immer sehr viele Anfragen. Nicht jeder Wunsch kann erfüllt werden. Außerdem geht es um das Geld von euch, den Radio Hamburg-Hörern. Deshalb schauen wir bei der Vergabe sehr genau hin und prüfen die Fälle mit äußerster Sorgfalt. Zunächst checken wir, ob das hilfsbedürftige Kind aus dem Sendegebiet, also dem Großraum Hamburg, stammt. Dann folgt eine umfangreiche Recherche. Ohne schriftlichen Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen – beispielsweise ärztlichen Attesten und Nachweisen über die Bedürftigkeit – werden wir nicht aktiv. Sobald feststeht, dass ein Kind wirklich in Not ist und weder Eltern noch zuständige Behörden oder Versicherungen helfen können, prüfen wir die Finanzlage auf dem Spendenkonto. Erlauben die Ressourcen eine Unterstützung, schlagen wir den Fall den für Hörer helfen Kindern verantwortlichen Mitarbeitern – unter anderem Radio Hamburg-Programm-Geschäftsführer Marzel Becker – vor. Stimmen die Entscheidungsträger zu, wird die Spende ausgezahlt, beziehungsweise in der Vorweihnachtszeit ein Spendenaufruf im Programm von Radio Hamburg gestartet.

Aktuell hat Hörer helfen Kindern einen Verwaltungskostenanteil in Höhe von 6,9 Prozent. Die Kontoführung, die Prüfung der Anträge, die Recherche, die Abwicklung der Zahlungen und das Ausstellen der Spendenbescheinigungen binden sehr viel Zeit und Personal.

Selbstverständlich. In der Vorweihnachtszeit rufen wir im Programm von Radio Hamburg zu Spenden für unterschiedliche Fälle auf. Die Einzelschicksale werden so lange in den Sendungen vorgestellt, bis das Geld zusammen ist. Es besteht die Möglichkeit, am Spendentelefon für einen konkreten Fall anzurufen und bei der Überweisung den Namen des Kindes oder der Einrichtung anzugeben, die ihr mit eurer Spende unterstützen möchtet.

Ja, natürlich. Wir freuen uns das ganze Jahr über Spenden auf unser Konto bei der Hamburger Volksbank (IBAN: DE52 2019 0003 0055 1036 00  BIC: GENO DEF1HH2). Das Geld leiten wir an aktuelle Fälle weiter. Schließlich gibt es nicht nur in der Vorweihnachtszeit Kinder in Not. Selbstverständlich könnt ihr, die Radio Hamburg Hörer, auch mit einem Dauerauftrag dafür sorgen, dass Hamburgs Zukunft nicht auf der Straße landet. Seit 2010 bieten wir auch die Spende über eine Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschrift), über eine Kreditkarte  sowie über PayPal an. Mehr Infos dazu gibt es auf unserer Webseite unter „Spenden“.

Bei Spenden ab 100 Euro stellen wir automatisch eine Spendenbescheinigung aus. Voraussetzung dafür ist, dass ihr bei der Überweisung eure vollständige Adresse angebt. Die Spende ist steuerlich absetzbar. Achtung: Durch die gesetzliche Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr können wir eure Einzugsermächtigungen (Euro-Lastschriften) erst nach 3 Werktagen Frist abbuchen.

Leider nein. Sachspenden können wir aus organisatorischen Gründen nicht annehmen. Wir haben keine Lagerflächen. Es ist auch schwierig, einen passenden Empfänger zu finden.

Wir freuen uns über eure Spendenaktion, mit der ihr Geld für Hörer helfen Kindern sammelt. Gerne stellen wir euch Spendendosen und das speziell für die Aktion entwickelte Hörer helfen Kindern-Logo zur Verfügung. Bitte benutzt das für euch vorbereitete Kontaktformular. Ihr findet es auf dieser Webseite unter dem Punkt „Aktionen“. Dort könnt ihr uns euer Vorhaben vorstellen. Wir nehmen dann Kontakt mit euch auf, um weitere Details zu besprechen.

365 Tage im Jahr für Hörer helfen Kindern im Einsatz

Nicht nur in der Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über kümmern sich Martina Müller und ihr Team um Hamburgs Kinder in Not. Sie sprechen mit Familien, nehmen teil an Schicksalen, suchen den Kontakt zu Behörden und Versicherungen oder sammeln Spenden für Hörer helfen Kindern e.V.

Alles in allem ist es kein Beruf, den die drei da täglich ausüben, sondern eine Berufung. Denn das Schicksal der Familien geht dem Team oft ans Herz und man nimmt die Geschichten und Sorgen der Kinder, Jugendlichen und der Erwachsenen oftmals mit nach Hause. Und diesen Menschen wollen wir hier einmal ein Gesicht geben. Euch zeigen, welches Gesicht sich hinter der Stimme verbirgt, wenn ihr einen Hörer helfen Kindern-Fall am Telefon melden oder spenden wollt.

Foto: Privat
MARTINA MÜLLER
Vereinsgründerin, Leitung der Sammlung
040 82 22 78 435
HHK_Sonja_1200x1200
SONJA ENSLIN-FARCLAS
Spendenanträge und Spendenbescheinigungen
040 82 22 78 432
Foto: Privat
Anja Beecken
Team
040 82 22 78 449

Eure Spende kommt an!

Liebe Spender,

hiermit geben wir euch unser Wort drauf: Eure Spende geht in gute Hände. Wenn wir für einen Fall mehr zweckgebundene Spenden bekommen, als das betreffende Kind / die betreffende Einrichtung benötigt, lassen wir dieses überschüssige Geld einem anderen bedürftigen Kind oder einer anderen bedürftigen Einrichtung zugute kommen.

Keine Delfin-Therapien

Wir sind nach intensiver Recherche bei Fachleuten wie Kinderärzten, Kinderpsychologen und Tierschützern zu der Erkenntnis gekommen, dass es keinen nachweisbaren nachhaltigen Nutzen bei Delfin-Therapien gibt. Zudem ist oftmals der Tierschutz nicht gewährleistet. Deswegen unterstützt Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. keine Delfin-Therapien mehr. Gern nehmen wir jedoch Anfragen für unsere Hilfe bei anderen tiergestützten Therapien wie zum Beispiel Hippotherapien entgegen.

„In Einzelfällen werden Namen und Orte von der Redaktion geändert, um die betreffende Familie zu schützen. Wir bitten um euer Verständnis.“