Aktuelles

6.000 Euro für einen PKW für Familie Wendt aus Bergedorf

Familie Wendt aus Bergedorf besteht aus Mutter Ramona und den beiden Kindern Giulietta Christa (8) und Laurin Alexander (3). Obwohl der kleine Laurin erst drei Jahre alt ist, liegt bereits ein langer Leidensweg hinter ihm. Seit der Diagnose CCHS (Congenital Central Hypoventilation Syndrome), hat sich viel bei der Familie verändert. Die angeborene Erkrankung des zentralen Nervensystems umfasst unter anderem Atmungsstörungen, Herzrhythmusstörungen sowie Fehlregulationen autonomer Funktionen, wie der Körpertemperatur. Tag und Nacht muss die Atmung des kleinen mit einem Monitor überwacht werden. Diese Überwachungs- und Pflegegeräte schränken beim Spielen und im Alltag häufig ein.

Spezialisten sitzen in München

In München implantierte man dem Jungen einen Zwerchfellschrittmacher. Die Transmitterantennen verrutschen leicht und müssen daraufhin neu ausgerichtet werden. Das Team, welches Einsetzen, Kontrolle und Wartung der Gerätschaften für Laurin bewerkstelligt, sitzt in München. Die Familie fährt somit regelmäßig nach Bayern, um die Behandlung des kleinen Laurin durch diese Spezialisten zu ermöglichen.

Ein neuer PKW muss her

Die allgemeine Transportation von Laurin erweist sich ebenfalls als schwierig, da seine Geräte stets mitgeschleppt werden müssen. Lange Zeit steckte die Familie viel Geld in einen Gebrauchtwagen, der aktuell trotz Reparaturen in Eigenregie nun als Schrott im Garten vegetiert.  Eine Lösung in Form eines neuen, funktionstüchtigen Fahrzeug muss her. Zudem benötigt man immer eine Begleitperson, die sich auch während der Fahrt, im Notfall um Laurin kümmert. Pflege- und Krankenkrassen gewähren der Familie keinen Zuschuss, da diese den kleinen Laurin nicht als pflegebedürftige Person anerkennen. Die Kosten für einen geeigneten Wagen liegen bei knapp 18.850 Euro. Andere Spendenzusagen von weiteren Stiftungen konnte Familie Wendt bereits einfahren.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendet die restlichen 6.000 Euro für einen PKW, damit die Familie ihre regelmäßigen Fahrten nach Bayern absolvieren kann und im Alltag entlastet wird.

Wir bedanken uns bei der Renault Niederlassung Hamburg für die freundliche Unterstützung.

Nachdem die Familie den PKW erhalten hat, bedankte sich Mutter Ramona ganz herzlich beim ganzen Team und den Hörern. Aus ihrer Email zitieren wir folgenden Satz.

Wir waren noch gar nicht so richtig vom Hof gefahren und waren schon total begeistert, ein neues Auto, in sowas saß noch keiner von uns…einfach toll.