Aktuelles

Immer ein Ansprechpartner und eine warme Mahlzeit: 2.600 Euro für das KIDS am Hauptbahnhof

Das KIDS (Kinder in der Szene) ist eine Anlaufstelle für Jugendliche in schwierigen Lebenslagen am Hamburger Hauptbahnhof. Die Lebenssituation der Jugendlichen ist geprägt von Armut, Obdachlosigkeit, Drogenkonsum, Gewalterfahrungen und gesellschaftlicher Ausgrenzung.

Anlaufstelle für das Nötigste

Zentraler Bestandteil ist, neben Straßensozialarbeit, Beratung, Begleitung, die Grundversorgung der Minderjährigen. So können diese im KIDS duschen, ihre Kleidung waschen und etwas essen. Grundsätzlich können sich die Jugendlichen dort immer ein Brot schmieren oder Obst mitnehmen. Im Mittelpunkt steht ein gesundes, warmes und frisch gekochtes Essen. Für die meisten Jugendlichen ist das Essen im KIDS die einzige richtige Mahlzeit, die sie am Tag zu sich nehmen.

Mehr als nur ein Essen für die Besucher des KIDS

Dem KIDS-Team ist es wichtig, den Jugendlichen eine willkommene und wertschätzende Atmosphäre zu schaffen. Es wird also gemeinsam am Tisch gegessen, damit sich die Teilnehmer unterhalten können und auch miteinander in den Austausch kommen. Dabei entstehen nicht selten wichtige Beratungssituationen. 30-40 Jugendliche besuchen normalerweise täglich die Einrichtung.

Corona bringt harte Einschnitte

Durch Corona musste der “Betrieb” leider zunächst geschlossen und danach heruntergefahren werden. Momentan dürfen immer nur fünf Jugendliche die Einrichtung gleichzeitig nutzen und sich dann dort eine halbe Stunde aufhalten. Die Köchin ist an zwei Tagen die Woche dort, um für die Besucher warmes Essen anzubieten. Das KIDS bat um Finanzierung der Köchin. Angedacht sind hier zwei Tage mit jeweils vier Stunden für einen Stundenlohn von 11 Euro. Der geringe Etat für Honorarmittel ist bereits ausgeschöpft.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. spendet zur Jahresmitte 2020 für die verbleibenden 26 Wochen die benötigten rund 2.300 Euro, damit die Köchin weiterhin finanziert werden kann.