Aktuelles

Wieder ein Lachen im Gesicht: Kieferorthopädische Behandlung für Degraf

Der 10-jährige Degraf lebt aktuell im Kinderheim, da seine Mutter nicht in der Lage ist ihn kindergerecht aufzuziehen. Wie viele Heranwachsende hat er Probleme mit der Stellung seiner Zähne und braucht deshalb eine besondere kieferorthopädische Behandlung, die nicht von der Krankenkasse übernommen wird.

Zahnspangenkosten sprengen das Budget

Degraf hat schon eine eine Zahnspange und ist bei einem Kieferorthopäden in Behandlung. Dabei übernimmt die Krankenkasse 80 Prozent der Kosten für die feste Klammer und seine Mutter die restlichen 20 Prozent. Nur die feste Klammer allein reichte allerdings nicht aus. Zwei Bögen sollten an seine Zahnspange kommen, um ein besseres Ergebnis erzielen zu können. Leider gehören die Kosten nicht zu normalen Kassenleistungen und sprengen das Budget der Mutter. Auch im Budget des Kinderheims ist für Leistungen wie diese nichts vorgesehen.

Kieferorthopädische Behandlung für Degraf

Hörer helfen Kindern hilft auch in diesem Bereich sehr gerne und ermöglicht Degraf die vollständige kieferorthopädische Behandlung. Degraf ist super glücklich und dankbar für die Möglichkeit eine feste Zahnspange und somit ein perfektes Lächeln zu bekommen.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. spendet 104 Euro, damit Degraf ein Anteil im Rahmen seiner kieferorthopädischen Behandlung finanziert werden kann.