Aktuelles

Spendenmarathon 2020: Weihnachtsgeschenke für 132 Kinder in den Hamburger Frauenhäusern

Aktuell gibt es in Hamburg fünf autonome Frauenhäuser und ein diakonisches Frauenhaus, in denen gewaltbetroffene Frauen und Kinder Schutz, Begleitung und eine sichere Unterkunft bekommen. Den Frauen und Kindern wird ein sicherer Ort geboten, wo sie zur Ruhe kommen können und vor Gewalt geschützt werden.

Coronapandemie hat Situation noch einmal drastisch verschärft

Der Bedarf an Frauenhausplätzen ist, trotz des kürzlich eröffneten 6. Hauses, noch lange nicht gedeckt. Es fehlen statistisch etwa 200 Plätze. Durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehende Isolation hat sich die Lage nochmals verschärft. Jede vierte Frau in Deutschland erlebt in ihrem Leben Gewalt. Sei es durch den Partner, Verwandte, Familienmitglieder oder andere Personen. Die Gewalt äußert sich beispielsweise in körperlicher und sexualisierter Gewalt, Vergewaltigung, sozialer Isolation, Geld- und Freiheitsentzug.

Auch Kinder leiden unter der Gewalt

Neben den Frauen sind auch ihre Kinder immer von der Gewalt betroffen. Entweder weil sie selber misshandelt oder Zeugen von Misshandlungen werden. Jede misshandelte oder bedrohte Frau und ihre Kinder haben die Möglichkeit, jederzeit in einem der sechs Frauenhäuser Aufnahme zu finden. Die Mitarbeiterinnen bieten individuelle Beratung und konkrete Hilfe zur Selbsthilfe, um die Entwicklung einer eigenständigen Lebensperspektive zu unterstützen. Wenn die Frauen und Kinder in diesen Einrichtungen Unterschlupf suchen, haben sie häufig bei Nacht und Nebel ihr Zuhause verlassen. In den allermeisten Fällen kommen die Hilfesuchenden nur mit den Sachen, die sie am Körper tragen. Im Frauenhaus bekommen sie das Notwendigste.

132 Kinder in Hamburger Frauenhäusern sollen ein schönes Weihnachtsfest bekommen

Zurzeit leben in den Hamburger Frauenhäusern 132 Kinder im Alter von 1 bis 17 Jahren. Die Frauenhäuser haben für Weihnachtsgeschenke für die Kinder im knapp bemessenen Etat kein Geld. Die Betroffenen selber leben von Hartz IV, Sozialhilfe oder sind berufstätig. Um den Kindern das Weihnachtsfest zu verschönern, spendet Radio Hamburg Hörer helfen Kindern für jedes Kind 75 Euro für ein individuelles Weihnachtsgeschenk. Zusätzlich erhält jedes der sechs Frauenhäuser 200 Euro für ein schönes Fest. Damit können ein Tannenbaum, Essen und Deko angeschafft werden.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern sammelt im Spendenmarathon 2020 insgesamt 11.100 Euro, damit 132 gewaltbetroffene Kinder ein schönes Weihnachtsfest erleben können.